Runter kommen sie immer

Wie unsicher ist die sichere Fliegerei?

flightradarlahr

Zuschauen beim Fliegen in aller Welt bietet flightradar. Warum fängt dann das große Suchen an im Falle eines Falles? (Screenshot)

(gh) – Ein Mythos entzaubert sich selbst. Ist die sichere Fliegerei nicht sowas von unsicher? Ein selbstmordgefährdeter in psychiatrischer Behandlung befindlicher Pilot  stürzt sich mit seinen Fluggästen in den Tod. Dort wird eine Maschine von einer Rakete heruntergeholt, woanders verschlucken die Weiten eines Ozeans ein Flugzeug. Hier stürzt eine ins Mittelmeer, und man weiß zunächst nicht einmal wo. Dabei kann sich doch jeder zuhause über das Internet den gerade aktuellen Luftverkehr auf den Bildschirm laden. Alles Spielzeugmücken, die die da herumschwirren und von Start bis Landung weltweit verfolgt werden können?

Bloßer Schein? Gehört das wahre Sein zu den Informationen, welche der Öffentlichkeit allgemein und  Fluggästen insbesondere lieber vorenthalten werden, weil Luftverkehr zu den Infrastruktursystemen gehört, von denen man nichts Genaues weiß? Erstaunlich ist die Hilflosigkeit, die von Verantwortlchen an den Tag gelegt wird, wenn  was passiert. Dabei hat doch jeder seine Nagelschere, sein Taschenmesser  und  seine Getränkedose  dem Belästigungspersonal ausgehändigt vor Besteigen eines Flugzeugs und sich auch wie vor dem Betreten einer Gefängniszelle von allem entblättert, das ein Flugzeug am Fliegen hindern könnte.

Wollen die Menschen betrogen sein? Angesichts der Milliarden, welche Versprechungen glauben, die ihnen ohne Gewähr, aber oft mit Gewehr, ein  Leben nach dem Tod versprechen, ist nichts Menschliche unmöglich. Runter kommen sie alle, ob Flugzeuge oder Menschen.  Interessnt sind nur das Wie und Wo. Nur Fliegen ist schöner.

Das Tagesgericht

schrittbrennt16

Dr. Feuerwehr?
Auf Spenden angewiesen
Stadt und Förderverein präsentieren ersten Sponsor für Stadtmuseum Arbeiten schreiten voran
(Lahrer Zeitung.Lahr leistet sich ein millionenschweres Heimatmuseum und bettelt um Spenden. Wer ist für eine solche Politik verantwortlich?)

Neue Kehrmaschine
BEIM BGL ist eine neue Kompaktkehrmaschine in Betrieb genommen worden…
(Badische Zeitung. Sensation! Besen sind nicht lieferbar in Lahr für über 100 000 Euro?)

Freie Evangelische Schule Lahr bei Song-Contest knapp besiegt
Für den ganz großen Triumph hat’s nicht gereicht – dennoch ist es ein tolles Ergebnis: Beim bundesweiten Song-Wettbewerb »Raise Your Voice« zum Thema »Kinderrechte« ist die Freie Evangelische Schule mit ihren Beitrag auf dem zweiten Platz gelandet.
(Lahrer Anzeiger. Was ist daran frei?)

Erhitze Gemüter im Flüchtlingsheim
In der Flüchtlingsunterkunft in Friesenheim haben am Montag mehrere Flüchtlinge heftig miteinander gestritten. Vorausgegangen war ein verbaler und körperlicher Angriff gegen eine Bewohnerin und ihr Kind… Die Parteien konnten von den Beschäftigten des Sicherheitsdienstes nur schwer voneinander getrennt werden. Die Polizei wurde hinzugezogen…
(Badische Zeiutng. Welche „Flüchtlinge“? Wer bezahlt das?)

In Schwanau sind Frauen in der Politik spitze
Vier Ortsteile – drei Ortsvorsteherinnen: Für eine Gemeinde von der Größe Schwanaus (rund 6800 Einwohner) ist das beachtlich. Das kann so manch größere Kommune nicht vorweisen.
(Lahrer Anzeiger. Ist’s in den Kirchen nicht auch so? Warum wohl?)

Geflohen vor Krieg und Taliban-Terror
FLÜCHTLINGSHILFE IN DER ORTENAU: Für die fünfköpfige Familie MIrzai wird dringend eine dauerhafte Bleibe gesucht.
(Badische Zeitung. Kein Asylgrund! Bis zur Rückfahrt? Die Bundeswehr ist noch dort.)

„Auswärtige haben es einfacher“
BZ-INTERVIEW mit Hochschulrektor Paul Witt zu Chancen von Bürgermeister-Kandidaten.
(Badische Zeutng. Der hat’s noch nie probiert, warum darf er seine Weisheiten trotzdem dauernd zum Besten geben?)

Der Gotthardtunnel und die Firma Herrenknecht
Am 1. Juni wird der Gotthard-Basistunnel eröffnet, ein Ereignis von europaweiter Bedeutung. Der SWR begleitet die Eröffnung mit Sendungen im Radio, Fernsehen und im Netz. Unter anderem zeigt er im Fernsehen „Tunnelbohrer…
(BadischeZeitung. Wann kommt der Bericht über das totale politische Versagen in Deutschland hierzu mit Bruch internationaler Verträge?)

Haslach i. K.
Kampf gegen Windmühlen geht weiter
Wollen eine Umfahrungslösung erreichen: Marion Gentges, Karla Mahne, Hans Peter Heizmann. Heinz Winkler, Peter Weiß und Stefan Bilger
(Lahrer Zeitung. Lauter Don Qujotes. Das Volk veralbern? Wenn Wahlkampf ist, tauchen Abgeordnete auf und tun so, als wären sie Volksvertreter. Wird nicht seit Jahrzehnten geschlafen, wenn der Lebensunterhalt auf Steuerzahlerkosten gesichert ist?)

______________________________

Tafel nimmt wegen Asylsuchenden keine neuen Kunden auf
Die Schopfheimer Tafel hat aufgrund des großen Andrangs von Asylbewerbern ihre Belastungsgrenze erreicht und nimmt keine neuen Kunden mehr auf. Wie Brigitte Leisinger vom Tafel-Vorstandsteam mitteilte, reichten die gespendeten Lebensmittel nicht mehr aus. Vor allem die Zahl der Asylbewerber unter den Bedürftigen ist drastisch gestiegen.
(Junge Freiheit. Was haben Asylbewerber in TAfeln verloren? Welches Land ist noch so blöd und importiert Bettler?)

__________________

Ein Tunnel blamiert die Kanzlerin
Wenn Angela Merkel am 1. Juni bei der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels in die Kameras lächelt, müsste sie vor Scham im Boden versinken. Während die Schweiz den längsten Eisenbahntunnel der Welt gebaut hat, bleibt das Schienen-Nadelöhr Basel–Karlsruhe noch mindestens 20 Jahre bestehen.
(kontextwochenzeitung. Warum reist Mrkel noch immer für Deutschland frei herum?)Durchbruch07.1359109041

Maschinen von Herrenknecht haben den Gotthard durchbohrt. Der deutsche Staat ist aber unfähig, einen internationalen Vertrag zu erfüllen. Inzwischen wird eine neue Bahntrasse von jedem Dorf  für sich selbst geplant und von Bürgerinitiativen je nach Lust und Laune verworfen oder bejubelt. 

Nichteinladung zum Katholikentag
AfD-Chef Meuthen kritisiert Zentralkomitee der deutschen Katholiken
AfD-Sprecher Jörg Meuthen hat die Nichteinladung seiner Partei zum Katholikentag kritisiert. Die Einladungspolitik des Zentralkomitees der deutschen Katholiken sei politisch motiviert. Den Kirchen warf Meuthen vor, sich nicht genug um verfolgte und bedrohte Christen zu kümmern.
(Junge Freiheit. Sind die nicht schon längst im Tross der Moslems unterwegs?)

Beschwerden über Belästigungen
Stuttgart will Zigeuner-Clans loswerden
Die Stadt Stuttgart hat hat angekündigt, härter gegen bettelnde Zigeuner vorzugehen. Besonders im Schloßgarten nehme ihre Zahl zu, warnte Ordnungsamtsbürgermeister Martin Schairer (CDU). „Teilweise verrichten sie ihre Notdurft im Park und hinterlassen Müll in erheblichem Umfang.“ Nun soll ihnen das erbettelte Geld abgenommen werden.
(Junge Freiheit. Wie dämlich stellt sich die Landeshauptstadt da an? Polizei und Justiz ausgefallen?)

Wasserqualität von Badegewässern
Baden-Württemberg fällt dreimal durch
Die Saison hat noch nicht so recht begonnen, da offenbart ein aktueller Bericht, dass einige Badegewässer in Baden-Württemberg nicht zum Baden geeignet sind.  Aufgrund zu hoher Messergebnisse von Fäkalbakterien ist das Baden demnach am Strandbad in Eriskirch am Bodensee (Bodenseekreis), am Finsterroter See in Wüstenrot (Kreis Heilbronn) und an der Kocherbadebucht in Künzelsau (Hohenlohekreis) verboten.
(swr.de. Sauber!)

____________________________

Nach knapper Niederlage: Jetzt denkt die FPÖ über eine Wahlanfechtung nach
Wurde bei der Briefwahl manipuliert? Drei Verdachtsfälle in Österreich
Der Verdacht auf Wahlmanipulation bei der Bundespräsidenten-Wahl in Österreich weitet sich aus. Wie die Nachrichtenseite „OE24“ berichtet, stehen neben dem Bezirk Villach Land nun auch zwei weitere unter Verdacht, bei der Briefwahl nicht korrekt agiert zu haben. Diese sind: Wolfsberg und Hermagor……Die Stimmen der Briefwahl seien anstatt am Montag bereits am Sonntag ausgezählt worden. Im restlichen Österreich wurden die Stimmen der Briefwähler erst am Montag ausgezählt…Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat die Präsidentenwahl in Österreich als „Warnsignal auch für uns in Deutschland“ bezeichnet. „So erleichtert wir den Wahlsieg von Alexander Van der Bellen zur Kenntnis genommen haben, so besorgniserregend ist dennoch die hohe Zustimmung, die der Rechtspopulist Norbert Hofer erlangt hat“, sagte Schuster der „Neuen Osnabrücker Zeitung“…Bundespräsident Joachim Gauck hat dem neuen österreichischen Präsidenten Alexander Van der Bellen zu seiner Wahl gratuliert und ihn als „überzeugten Europäer“ gewürdigt…
(focus.de. Warum müssen sich dauernd irgendwelche Zentralräte, die nur Minderheiten vertreten, in die deutsche Politik einmischen? Die AfD vertritt im Gegensatz zum  Einheitsparteienblock keine Sozialisten wie es auch die Nazis waren! Ein bisschen Geschichtskenntnis könnte nicht schaden. Kann der Gauck eigentlich mal nachdenken, bevor er irgendeinen Unsinn redet? Sollen in Wien überzeugte Afrikaner hausen? Welche Ideologien Grüne vertreten, ist Gauck nicht geläufig?)

5600 Flüchtlinge binnen zwei Tagen vor Libyen gerettet
Zivile Boote und Kriegsschiffe sind im Mittelmeer im Dauereinsatz: Binnen 48 Stunden retteten die Helfer Tausende Flüchtlinge aus maroden Booten. Die Behörden rechnen mit einer Zuspitzung der Lage.
(welt.de. Das sind keine „Flüchtlinge“! „Rettungen“ sind eine Verhöhnung Europas. Warum werden die nicht wieder zurückgebracht?)

Aggressiver Tumult in Meschede mit 20 Personen – Polizei schickt nur einen Beamten
…Ein Zeuge habe den Notruf gewählt – bekam jedoch eine ernüchternde Antwort: Es stehe derzeit kein Wagen zur Verfügung. Circa 20 Minuten nach dem Anruf sei die Polizei schließlich zum Ort des Geschehens ausgerückt – mit einem Mann. „Das ist eine Ausnahme, das kommt nicht häufig vor, aber wir haben im Hochsauerlandkreis ein großflächiges Gebiet“, erklärt ein Pressesprecher der Polizei…
(focus.de. Ausnahmezustand in Deutschland?  Sind alle beim „Flüchtlingsretten“ in Libyen?)

EU: Griechenland bekommt weitere 10,3 Milliarden Euro
Zitterpartie in Brüssel: Unmittelbar vor dem G7-Gipfel in Japan einigen sich die Geldgeber, Griechenland weiter mit Milliardensummen zu unterstützen. Es gibt auch eine Vereinbarung, den riesigen Schuldenberg zu senken.
(focus.de. Betrug an den Bürgern. Warum wird ein Land, das kein Land ist, mitgeschleppt? Sollen doch die USA ihre Baustellen bezahlen.)cdu-plakat-euro-1999

Sind Volksvertreter Volksbetrüger?

Trotz Verbot
Zwölf EU-Staaten exportieren Waffen an Ägypten
Mehrere EU-Staaten halten sich nicht an den vereinbarten Lieferstopp für Waffen und Munition nach Ägypten – darunter auch Deutschland. Amnesty International spricht von einem „falschen Signal“.
(spiegel.de. EU ist nur noch ein teurer Witz.)

Religiöser Führer und Richter wird neuer Talibanchef
Mullah Haibatullah Achundsada ist der neue Führer der Taliban. Bislang war er einer der Stellvertreter seines bei einem Drohnenangriff getöteten Vorgängers Mansur.
(faz.net.Hat sicher nichts mit dem Islam zu tun.)

Populisten fügen Europa einen Milliarden-Schaden zu
Die Erfolge rechter Parteien in Europa verschrecken Investoren. Eine halbe Billion Euro haben sie schon aus der Währungsunion abgezogen. Ökonomen warnen vor einem „Teufelskreis der Angst“.
(welt.de. Der Witz des Jahres? Wer ist für Völkereinwanderung und Milliardenveruntreuung durch EU, Euro, Banken, Griechenand, Energiewende verantwortlich?)

Europa hat die erste reine Migrantenpartei
(welt.de. Kein holländischer Käse! Die angekündigte Eroberung Europas schreitet fort.)

„Es geht um Deutschland“
Nach Eklat in Berlin: Prominente Muslime starten großen Aufruf gegen die AfD
Prominente deutsche Muslime wenden sich mit einem bundesweiten Aufruf gegen die AfD. Darin heißt es: Wer wie die rechtspopulistische Partei den Islam zum „Fremdkörper“ in Deutschland erkläre, der richte sich gegen die Verfassung eines offenen und toleranten Landes.»
(focus.de. Ein Aufruf, der bereits vom dem Treffen AfD-Popelverein eines Einmannselbstdarstellers gestartet worden ist! Lügenpresse? Erstmals scheinen Religioten getroffen zu sein? Sind die größenwahnsinnig oder nur frech? Machen die Witze mit ihrem verfassungswidrigen Koran? Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Wer sich für Deutschland einsetzen will, muss gegen den Islam sein.  Verhöhnung Deutschlands von Leuten, die nicht auf dem Boden der Menschenrechte stehen? Warum suchen sie sich nicht ein anderes Land? Fast alle Terroristen sind Muslime, sagt das nichts? Der Islam ist weltweit ein Problem.)

Neues Integrationsgesetz:
„Wenn du dich reinhängst, wird hier was aus dir“
(focus.de. Dann könnten Regierungen und Parlamente mal anfangen, denn die sind in Deutschland am wenisten integriert. Sonst wüssten sie, dass es Grundgesetz gibt.)

„Du“ oder „Sie“?
Nur fünf Minister dürfen Kanzlerin „Angela“ nennen – ein Politiker duzt niemanden
(focus.de. Ändert das was?)

In Frankfurt (Oder)
Riefen „Sieg Heil“: Acht Personen grölten während Angriff auf Asylbewerber herum
(focus.de.Ist das kein Fortschritt, nachdem es über 50 Millionen waren?)

Avigdor Lieberman
Ultranationalist wird Israels neuer Verteidigungsminister
Rechtsruck in der israelischen Politik: Avigdor Lieberman erhält einen der wichtigsten Posten im Kabinett. Er ist bekannt für seine verbalen Entgleisungen
(spiegel.de. Aber Deutschland steht ihm fest zur Seite.)

Katholikentag in Leipzig
Zentralkomitee der Katholiken verteidigt Redeverbot für AfD-Politiker
In deutlichen Worten begründet ZdK-Präsident Sternberg, dass keine AfD-Politiker zum Katholikentag in Leipzig eingeladen wurden. Der Partei wirft er vor, durch ihre Haltung zum Islam auch das Christentum zu bedrohen.
(faz.net. Stimmt. Verlogener geht es nicht. Maske ist unten. Auch die Christen verfolgen Andersgläubige, wenn sie ihre Religion ernst nehmen. Scheiterhaufen schon vergessen? CDU = Zentrum. Was hat der Pfarrer Gauck dort zur Eröffnung gemacht? Jesus wäre bestimmt nich in dem Verein. Der hat auch noch nie vom Grundgesetz gehört. Steckt er schon in der DDR II? Wollte die AfD denn dorthin? Kirchen und Islam gehören nicht zu Deutschland,sondern sind Privatsache. Es ist Zeit, mal deren ganzen Privilegien abzuschaffen, die gibt es nicht ienmal in katholischen Ländern, außerdem verlangt das Grundgesetz die Einstellng der Zahlungen seit 1806. Auf Hitler-Konkordate beharren sie noch heute.)

Trotz Flüchtlingskrise
Schäuble zieht mit Steuersenkungsplänen in den Wahlkampf
(welt.de. Macht er den westerwelle? Wir glaubwürdig ist ein Schäuble? Alles vergessen? Der sollte nach Hause ziehen zu den Offenburger Senioren, die machen gerade ein Modellprojekt.)

Bilfinger
Jetzt zeigt sich das ganze Chaos der Ära Roland Koch
Vor zwei Jahren scheiterte Roland Koch als Manager. Er hinterließ ein derart großes Chaos, das sein Ex-Unternehmen Bilfinger noch immer in der Krise steckt. Nun droht sogar die Zerschlagung.
(welt.de. Was macht die Pofalla-Bahn?)

Linksextremismus
Neue Gewaltphantasien alter Antifaschisten
Die Verschiebung politischer Machtverhältnisse treibt Linksextreme um. Das „Neue Deutschland“ fragt deshalb: „Was wäre, wenn plötzlich einmal 1.000 Antifas eine PEGIDA-Demo in Dresden stürmen würden?“ Die simple Botschaft des Artikels: „Gewalt wirkt.“
(Junge Freiheit. Aufforderung zum Bürgerkrieg?)

„Autoritärer Führerstaat“
Ungarn läßt österreichischen Kanzler auflaufen
Ungarn hat sich gegen die Vorwürfe des neuen österreichischen Bundeskanzlers Christian Kern (SPÖ) gewehrt, das Land mache eine restriktive Asylpolitik. In Wirklichkeit sei Wiens Umgang mit Asylsuchenden „bigott und von Frustration getragen“, sagte der ungarische Außenminister Peter Szijjarto.
(Junge Freiheit.Hat Österreich noch nicht genug?)

Nach Handschlag-Verweigerung
Schweiz: Moslemische Schüler müssen Lehrerin die Hand geben
Lehrerinnen im Schweizer Kanton Baselland können künftig darauf bestehen, daß ihnen moslemische Schüler die Hand geben. Die Gleichstellung von Mann und Frau sowie Integration seien wichtiger als die Religionsfreiheit der Schüler. Zuvor hatten zwei syrische Schüler ihrer Lehrerin den Handschlag verweigert.
(Junge Freiheit. Es muss niemand in Europa sein, der sich nicht benehmen kann.)

Kommentar
Der moderne Heilige
Ein beschlagnahmtes Flüchtlingsboot soll dem Kölner Kardinal Woelki zu Fronleichnam als Altar dienen. Weil wir „auf Kosten dieser Menschen“ leben und daher „moderne Sklavenhaltung“ betreiben. Auf wessen Kosten dieser moderne Heilige lebt, sollte vielleicht auch erwähnt werden.
(Junge Freiheit. Der kriegt sen Gehalt vom Steuerzahler, warum? Sklaverei war stets christlich, der sogenannte heilige Martin, welcher nicht einmal einen ganzen Mantel schenken konnte, hatte als Bischof über 20 000 Sklaven. Die Kirche sollte sich an Jesu Gebot der Armut halten, sonst hat sie mit ihm nichts zu tun.)

Marokkaner prügelt auf Bundespolizisten ein
Ein marokkanischer Asylbewerber hat am Mittwoch im Dresdener Hauptbahnhof unvermittelt einen Bundespolizisten angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Der Beamte wollte den 22 Jahre alten Angreifer auf die Bahnhofswache mitnehmen, da sich zuvor Händler darüber beschwert hatten, daß der Marokkaner Reisende belästige.Nach der Attacke auf den Polizisten versuchte der Mann zu flüchten, konnte jedoch noch im Bahnhof festgenommen werden und „mußte unter Einsatz von einfacher körperlicher Gewalt in die Polizeiwache gebracht werden“, teilte die Bundespolizei mit. „Der junge Mann leistete fortgesetzt Widerstand, sein Verhalten war von hoher Aggressivität geprägt, so daß ein Arzt verständigt werden mußte.“ Dieser veranlaßte die Einweisung des Asylsuchenden in eine psychiatrische Klinik, „bestand aber auch aufgrund des Verhaltens des Patienten auf eine weitere Begleitung der Bundespolizei, bis zum Fachkrankenhaus“…
(Junge Freiheit. Fremde Kulturen sind doch eine Bereicherung, auch von nicht politisch Verfolgten.)

Bundestagsabstimmung bewusst verschoben?
Finanz-Experte zur Griechenland-Rettung: „Bevölkerung Sand in die Augen gestreut“
Griechenland erhält 10,3 Milliarden Euro aus dem Rettungsschirm der Euro-Partner. Schuldenerleichterungen kommen aber vorerst nicht. Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, vermutet: Die Bundesregierung will eine Bundestagsabstimmung zu dem heiklen Thema vor der Bundestagswahl 2017 verhindern.
(focus.de. Warum lässt sich das Volk entmündigen zu Winkelementen?)

Nach Beschluss der Eurogruppe
Schäuble: Parlament muss nicht über Griechenland abstimmen
Vor dem Treffen der Eurogruppe über das Griechenland-Programm wurde spekuliert, ob der Deutsche Bundestag nun noch einmal ran muss. Muss er nicht, sagt der Finanzminister.
(faz.net. Welcher Bundestag? Wann ist der aufgelöst worden?)

Übernahmen aus Fernost
Jetzt schlagen die Chinesen zu und kaufen den deutschen Mittelstand auf
Chinesische Investoren greifen nach dem nächsten deutschen Maschinenbauer: Nach Kuka gibt es aus dem Reich der Mitte jetzt auch Interesse an dem Halbleiter-Ausrüster Aixtron. Das Interesse an deutscher Hochtechnologie ist besonders groß. Droht der Ausverkauf des Mittelstands?
(focus.de.Sale Deutschland, bevor das neue Volk sich ausbreitet?)

100. Katholikentag eröffnet Gauck:
Christen wissen um die „Realität des Bösen“
Der Zeitgeist treibt die Jugend nicht in die Arme der Kirche. Doch Gauck lobt das christliche Engagement. Unter dem Motto „Seht, da ist der Mensch“ wurde am Abend der 100. Katholikentag eröffnet.
(faz.net. Dem soll die Amtszeit verlängert werden? Christen glaubene, die wissen nichts.)

Richterbund
„Das deutsche Recht ist im Sinkflug“
Die Politik beuge Gesetze und die Bevölkerung orientiere sich an selbst gestrickten Vorstellungen von Gerechtigkeit, meint Jens Gnisa, Chef des Richterbunds. Er sieht schwarz für die deutsche Justiz.
(welt.de.Das Recht ist doch schon abgestürzt. Polizei und Justiz wetteifern mit Strafvereitelungen im Amt.)

Fragen, die die Welt bewegen

Wann ist Schluss mit  Bullshit  Islam und falschen „Flüchtlingen, wann  stopft  dieses Land endlich die seit Jahren sich vermehrenden Schlaglöcher mit dem Geld, das bisher nicht vorhanden war, auf einmal aber in Milliardenbeträgen die Welt mit kostenlosem Urlaub in Germany  lockt?

Volk ohne Parteien

Die Etablierten stürzen aus allen ihren Wolken

parteienbibli

(gh) – „Politik ist die Führung öffentlicher Angelegenheiten zu privatem Vorteil, ein Streit der Interessen, der sich als Wettstreit der Prinzipien ausgibt“ definiert Ambrose Bierce in des „Teufels Wörterbuch“. Besser könnte es auch ein Gott nicht formulieren, wenn er hinunter schauen würde auf die sich für etabliert haltenden Volksparteien. In Wirklichkeit ist ein Volk ohne Parteien, während diese aus allen ihren Wolken zu Boden gestürzt sind. Ohne Rettungsschirm.

Da kann dann unwiedersprochen einer ohne Muckis den großen Macker machen und verkünden, er wolle Ministerpräsident eines Bundeslandes werden, weil er dort daheim sei.. Inzwischen genügt ihm sein Lebensmittelpunkt kleine Große Kreisstadt nicht mehr, auch das Land fragt er nicht, was er für es tun könne, sondern erklärt nur, was das Land für ihn tun müsse. Minister Irgendwas musste es sein. Der Rest ist nicht Schweigen. Leider.

Europa muss es nun sein.Und morgen die ganze Welt? Zumindest als Vertreter, wetten, dass?, als Volksvertreter, wird er sie nun bereisen mit der Lizenz für Tourismus. Je weniger er im Land, je weiter er weg sein wird, desto aufatmender wird das Volk sein. An der politischen Staubdichte wird dies wenig ändern. Denn ein Politiker kommt ja nicht allein.

Sie haben den Doofen die Macht genommen und führen sie nun selbst gnadenlos aus. Wie stellte mal ein Parteidiener einen der eigenen Pseudopromis vor:  Er hat Politik studiert, also kann er Politik. So mancher, der Kunst studiert hat, würde sich freuen, wenn er es dadurch zum Künstler gebracht hätte. Erst müssen mal dicke Bretter gebohrt werden, wie Max Weber vom Politiker verlangt. So mancher fällt dabei nämlich durch seine eigenen Löcher.

Ob mit oder ohne Brett landen Politiker aber dort, wo das Volk sie sieht: Auf dem letzten Platz von Beliebtheitsskalen. Journalisten geht es kaum besser. Das haben sie sich alle redlich verdient. „Gerade unter den jüngeren Politikern denkt kaum einer auch nur im Traum daran, einen ehrlichen Beruf zu ergreifen. Und die Mär vom selbstlosen, um das Gemeinwohl besorgten Staatsmann ist spätestens seit dem Mega-Reibach des Peer Steinbrück nur noch eine Lachnummmer“, meint Thomas Wieczorek in seinem Bestseller „Die Volksverblöder – Wie Politiker uns belügen und betrügen“.

Er schränkt am Schluss des Buches über die Volksverblöder aber auch sich selbst ein, um die Frage nach dem Positiven zu beantworten: „Nun wäre nichts verfehlter und dümmer, als die politische Klasse pauschal über einen Kamm zu scheren. Unzählige Volksvertreter – sogar im Bundestag – reißen sich tagtäglich den Allerwertesten auf, um nach bestem Wissen und Gewissen die Interessen des Volkes zu vertreten und den Artikel 1 des Grundgesetzes über die Menschenwürde von der Utope zur Wirklichkeit zu machen. Die Frage ist nur, ob sie – ehrlichen Herzens zwar – nicht gegen Windmühlen kämpfen wie dereinst Don Quijote“. Dass die parlamentarische Demokratie ein Auslaufmodell sei bedeute aber noch lange nicht, dass der Kampf für eine humane Gesellschaft aussichtslos wäre, im Gegenteil, denn schließlich werde ja etwas danach kommen. Was das sein werde, wisse aber kein Mensch.

Der Autor zitiert Cicero: „Salus populi suprema lex esto“, das Heil des Volkes sei das höchste Gut. Dies sollte, so des Buches Fazit, das wichtigste Kriterium auch bei Bundestagswahlen sein. Den Erfahrungen nach Wahlen zu urteilen, bedarf dies einer kleinen Korrektur: Dies müsste das wichtigste Kriterium n a c h Wahlen sein! Denn sonst wird weiterhin soange gewählt, bis den sich Selbsterwählten das Ergebnis passt, und das hat mit dem, was der Wähler wollte, immer weniger zu tun.

Von den Römern lernen, könnte heißen, bewahren lernen. Denn die haben alles durchgemacht bis zu ihrem bitteren Untergang:  Monarchie, Republik, Diktatur, Kaisertum, immer wieder auch Bürgerkriege. Antike Geschichte eignet sich als anschauliches Beispiel für politisches Versagen besser als jede andere Hochkultur. Warum nicht daraus lernen, anstatt  die Augen zuzumachen  vor einer Führung Deutschlands in den nächsten Untergang? Drei in einem Jahrhundert übersteht das stärkste Land nicht.

Das Tagesgericht

moscheezukunft

Welche Zukunft verheißt eine Moschee in Lahr am Rande der Landesgartenschau?

Erster Sponsor für die Lahrer Tonofenfabrik
Druckhaus Kaufmann will das Stadtmuseum mit Geld und historischen Exponaten unterstützen
(Lahrer Anzeiger. Kann in einem Lahrer Heimatmuseum sich jeder mit eigenen Geschichten einkaufen? Erst Millionen ausgeben und dann Inventar und Spender suchen?)

Fetzige Klänge in 15 Kneipen bei Lahrer Musiknacht
Lahr wird am Mittwoch zur Party-Stadt:
(Lahrer Anzeiger. Spiele – und wo bleibt das Brot?)

Volle Leistung vor leerem Saal
TransAct aus dem Kehler Raum haben im Billard 93 ein tolles Konzert vor knapp über zehn Zuhörern angeliefert
(Badische Zeitung…Und damit ein Loch im Lokalblatt gefüllt?)

Geheimnis der Dreifaltigkeit
(Badische Zeitung. Die Reichenbacher behalten’s für sich?)

Vergangene Blütezeit
(Badische Zeitung. Wie wär’s mit sensationellen Fotos vom vergangenen Schnee im Ettenheimer Winter?)

Freiburg
So lebt das Wildkaninchen in der Stadt
TIERE IN DER STADT (6):Das Wildkaninchen fühlt sich pudelwohl.
(Badische Zeitung. Wau! Hattu Möhrchen für die Redaktion?)

43-Jähriger bewusstlos geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf
(Badische Zeitung. Freiburger Normalität?)

__________________

Kretschmanns Testballon
Grüner Ministerpräsident will Konzept der „sicheren Herkunftsländer“ aufgeben / Strobl zieht mit.
Innenminister Thomas Strobl (CDU) unterstützt die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) angeregte Alternative, im Asylverfahren die Einstufung sicherer Herkunftsstaaten zu ersetzen. Kretschmann hatte vorgeschlagen, einen Automatismus einzuführen: „Fallen die Anerkennungsquoten für Asylanträge aus einem Staat unter eine bestimmte Schwelle, gelten für diese Staatsbürger generell verkürzte Asylverfahren.“…
(Badische Zeitung. Was soll dieser Quatsch? Ist das Grundgesetz nicht deutlich genug? Es kann im Land keine Asylbewerber geben! Von illegalen Grenzübertritten durch Straftäter haben die noch nie was gehört? Die Anerkennung von Aysylbewerbern liegt unter 2 Prozent. Was wird der Öffentlicheit da wieder vorgemacht?)

Verbraucherminister in BW wirbt für TTIP
Chlorhühnchen reizt Koalitionspartner
Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Peter Hauk (CDU) hat vor „Angstmacherei“ wegen des Freihandelsabkommens TTIP gewarnt. Der grüne Koalitionspartner reagierte verschnupft.
(swr.de.Bereits jetzt ein Chaos-Club.)

Drei verletzte Polizisten bei spontaner Kurden-Demo
Eigentlich war die Kurden-Demo in Mannheim bereits abgesagt worden. Dann kam es aber doch zu einem Auflauf. Und Auseinandersetzungen.
(Stuttgarter Zeitung. Warum achtet die Polizei nicht auf Einhaltung des Grundgesetzes? Ermittlungen gegen Führung einleiten!)

Neuregelung der Windkraft-Subventionen
Wettbewerbsvorteil für den Norden?
Der Bund plant, Ökostrom-Subventionen neu zu regeln. Hersteller und Betreiber von Windkraft-Anlagen in Baden-Württemberg fürchten, dass das zu ihrem Nachteil ausfallen könnte – und zum Vorteil der Konkurrenz im Norden…
(swr.de. Soll der Strom immer teurer werden durch Merkels chaotische „Energiewende“? Interessant, dass jetzt ein Staatssekretär Baumann im Umweltministerium gegen Änderungen schimpft, der vorher Nabu-Vorsitzender war und damit eigentlich die Frage aufwirft, ob dieser Nabu mehr ist als eine grüne Hilfstruppe und weniger mit Natur Umwelt zu tun hat wie es auch für die Grünen gilt, die in dieser Hinsicht mehr Schein als Sein verkörpern.)

________________________

Afrika
Dieses Land hat das Flucht-Business perfektioniert
In Afrika liegt ein Land, das pro Kopf mit die meisten Flüchtlinge hervorbringt. Das hat System. Ein Diktator vertreibt die Menschen, verweigert Rückführungsabkommen – und kassiert Geld aus Europa
(welt.de. Dieses Land heißt Gambia. Macht sich nicht jeder von Politik, Behörden, Polizei und Justiz strafbar, der diese Leute ins Land lässt? Auffallen tun sie hier vor allem als Drogenhändler. Wie kann man junge Schwarze massenhaft ins Land lassen unter dem Schein, dass es Asylbewerber sein könnten? Findet da nicht groß angelegter Betrug  zu Lasten Deutschlands statt? Wer aus Gamiba fliehen will, hat nur ein paar Meter bis Senegal. Wurde mit schwarzem Elfenbein nicht immer gehandelt, und jetzt ist auch Deutschland im Geschäft, wobei die Bevölkerung mit geschlossenen Augen sich Milliarden von der Regierung wegnehmen lässt, die das Land selbst dringend bräuchte?)

AfD bricht Treffen mit Muslim-Rat ab
epd
… Der Vorsitzende…warf der AfD vor, sie habe ihre grundgesetzwidrigen Positionen nicht aufgeben wollen…
(Schwäbische Zeitung. Diese Nachricht aus dem Mustopf beweist ein beklagenswertes unterirdisches Niveau der deutschen Medienlandschaft. Meldung stammt vom Evangelischen Pressedienst, es handelt sich nicht um einen Muslim-Rat, sondern um einen kleinen Verein namens Zentralrat der Muslime, und wenn die AfD so etwas für vermeintlich wichtig hält wie deutsche Medien ist es trotzdem nicht erwähnenswerter als ein Gang aufs Klo. Satire ist der Hinweis, dass ausgerechnet ein Moslem meint, mit dem Grundgesetz winken zu müssen, hat denn der Islam nicht Probleme mit dem Grundgesetz?)

Leitartikel:
Die Gräben bleiben
Mit einer hauchdünnen Mehrheit haben die Österreicher den Grünen Alexander Van der Bellen in die Hofburg gewählt. In die Glückwünsche aus ganz Europa wird sich auch große Erleichterung mischen, dass man es in Zukunft nicht mit dem EU-feindlich gesinnten FPÖ-Mann Norbert Hofer zu tun hat. Österreich bleibt ein verlässlicher Partner, jedenfalls vorerst…
(Schwäbische Zeitung. Soll alles flach sein wie eine Zeitung? Wer angeblich vorgegebene Meinungen teilt, kann selbst ein Grüner sein, was wohl nichts anderes ist als eine sozialistische Ideologie, die schon mehrmals untergegangen ist?)

Mehr politische Kriminalität
Offizielle Statistik zeigt auch Steigerung bei Einbrüchen
(Schwäbische Zeitung. Politik bricht ein? Dass mehr Linke als Rechte am Werk sind, wird verschwiegen? Wer steckt hinter Einbrüchen, auch kein Thema, weil offene Grenzen der Grund sind? Spiegeln Statistiken Realität wider?)

TU-Berlin
Proteste nach Schließung von Turnhallen-Gebetsraum
Sonderlich sakral mutet die Turnhalle der Technischen Universität Berlin nicht an, trotzdem kämpfen muslimische Studenten und Universitätsmitarbeiter derzeit erbittert darum, die Halle für ihr Freitagsgebet nutzen zu dürfen.Jahrelang trafen sich Muslime dort zum Beten, doch seit dem 14. März ist Schluss damit. Seitdem stellt die Universitätsleitung keine Räume mehr für das Freitagsgebet zur Verfügung. „Ich bin der Meinung, dass Hochschulen und Religionen voneinander getrennt sein sollten“, begründete TU-Präsident Christian Thomsen die Entscheidung in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Eine Gruppe von knapp 100 Muslimen war in diesem Punkt jedoch anderer Meinung und hielt am vergangenen Freitag ein öffentliches Gebet vor dem Haupteingang der TU in Berlin-Charlottenburg zum Protest gegen das Verbot ab. Sie forderten, dass Studenten und Mitarbeiter der Universität wieder gemeinsam auf dem Campus beten dürfen…Teilweise seien bis zu 600 Menschen zu den Gebeten in der etwa 300 Quadratmeter großen Turnhalle erschienen, sagte TU-Präsident Thomsen, das sei allein aus baupolizeilichen Gründen zu gefährlich. Viele Teilnehmer sollen außerdem weder Studierende noch Mitarbeiter der Universität gewesen sein, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (F.A.Z.). Auch seien die Predigten der Imame immer extremer geworden, heißt es dort…Auch bei der Protestaktion am Freitag soll es in den Reden, die vor dem eigentlichen Gebet gehalten wurden, vereinzelt antisemitische Bemerkungen gegeben haben. Die „F.A.Z.“ berichtet außerdem, dass die betenden Männer von verschleierten Frauen umringt gewesen sein sollen, die Plakate mit Drohbotschaften an TU-Präsident Thomsen trugen. „Beim nächsten Gebet wirst du abgeführt!“ soll auf einem der Schilder gestanden haben…
(focus.de. Wenn in diesem Land nicht endlich zugunsten des Grundgesetzes durchgegriffen wird, könnte dies ein böses Ende nehmen. Bevor es zum Religionskrieg kommt, warum einer Religion, welcher das Grundgesetz nicht passt, nicht auf Möglichkeit der Auswanderung in passendere Länder hinweisen?)

Deutscher Ärztetag
„Gesundheitskarte“ für Flüchtlinge gefordert
Flüchtlinge wie Patienten zweiter Klasse zu behandeln, das lehnt Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery ab. Er wirbt im SWR für eine bundesweite elektronische Gesundheitskarte.
(swr.de.Es gibt keine „Flüchtlinge“, geht es hier nicht darum, den Ärzten das Geschäft zu erleichtern als Krankenhaus der Welt mit Rechnungsbegleichung durch den Steuerzahler?)

ELmar Brok im Interview
CDU-Politiker: Darum dürfen Volksparteien der AfD nicht Recht geben
Mit einem hauchdünnen Vorsprung ist der Grüne Alexander van der Bellen Österreichs neuer Bundespräsident geworden. Doch alle fragen sich: Wie konnte nur fast jeder Zweite einem rechtspopulistischen Kandidaten die Stimme gebe? Für Europapolitiker Elmar Brok ist das ganz klar: Die österreichische Dauer-Große-Koalition hat zum Verdruss geführt. In Deutschland könnte ein ähnliches Szenario drohen.
(focus.de. Wer? Ist was außer über 40 Jahre im „Europa-Parlament“? Der hat das Recht gepachtet für die CDU, das Land als Beute der Parteien, die längst keine Volksparteien mehr sind?)

So lief das Treffen in Istanbul
Erdogan ließ Kanzlerin warten und änderte Raum kurzfristig
Die Kanzlerin hat sich am Montag mit dem türkischen Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdogan in Instanbul getroffen, um über die Flüchtlingskrise zu sprechen. Der türkische Staatsmann ließ Merkel zunächst warten, bevor er sie empfing.
(focus.de. Ist sie jetzt Zwerg Nase für den Sultan?)

Protest gegen Abschiebung
Sinti und Roma prangern nach Denkmal-Besetzung in Berlin an: „Polizei hat uns geschlagen“
Am Mahnmal für die in der Nazizeit ermordeten Sinti und Roma in Berlin haben von der Abschiebung bedrohte Sinti und Roma für einen Verbleib in Deutschland demonstriert. Nach Ende der Demonstration erheben sie schwere Vorwürfe gegen die Polizei.
(focus.de. Willkommen!)

„Deutschland kenne ich eigentlich schon“
Löw verrät, welche Länder ihn nach einem Ende als Bundestrainer reizen
Bundestrainer Joachim Löw lässt seine Zukunft nach Ablauf seines Vertrages im Jahr 2018 offen. In einem Interview hat er dennoch verraten, welche Länder ihn nach einem Aus als Bundestrainer als Wohnort reizen würden.
(focus.de. War er schon bei den schwarzwaldelchen?)

Österreich-Wahl – Sorge vor Hofer-Effekt in Deutschland
FPÖ-Kandidat Hofer hat knapp verloren – doch mehr als zwei Millionen Menschen wählten ihn, der Rechtspopulismus boomt in Österreich. Die deutsche Politik ist alarmiert.
(spiegel.de. Merkel ist deutsche Politik? Warum nicht Demokratie?)

Gehet hin und lehret alle Völker
Wer sich als Flüchtling christlich taufen lässt, hat bessere Aussichten auf Asyl.
(faz.net. Die haben das Land nicht verstanden, hoffen aber, dass sie nirgendwo zurückgenommen werden. Macht der Staat ein falsches Spiel mit? Ist das nicht grundgesetzwidrig?)

Sexuelle Gewalt Indiens Frauen leiden weiter
Sexuelle Gewalt gegen Frauen ist offenbar ein Teil der indischen Gesellschaft. Die überwiegende Zahl der jungen, arbeitenden Frauen oder Studentinnen wurde schon Opfer.
(faz.net. Größte Demokratie der Welt macht Werbung für ein politisches System?)

AfD und Muslime
Meuthen gibt Petry Mitschuld am gescheiterten Treffen
Nach dem geplatzten Gespräch mit dem Zentralrat der Muslime bemängelt der AfD-Co-Chef Jörg Meuthen die schlechte Vorbereitung des Treffens. Damit kritisierte er auch seine Kollegin Frauke Petry.
(welt.de. Die sitzen alle im selben Boot ohne Ruder.)

Katholikentag
„AfD ausladen – warum sollte das unchristlich sein?“
(welt.de. Im Gegenteil, das ist sehr christlich, denn wer dort nicht mitgeht, geht zur Hölle.)

Italien greift innerhalb von 24 Stunden 2.600 Illegale auf
Im Mittelmeer sind am Montag rund 2.600 illegale Einwanderer aufgegriffen worden. Laut italienischen Behörden kam es innerhalb von 24 Stunden zu 15 Rettungseinsätzen von Kriegsschiffen unterschiedlicher Nationen. Neben italienischen und irischen Schiffen beteiligten sich auch zwei Boote der Organisation Ärzte ohne Grenzen an den Maßnahmen. Seit der Schließung der Balkanroute durch Ungarn, Österreich, Serbien und Mazedonien suchen Schlepperbanden wieder verstärkt nach anderen Wegen in die EU. Laut den Vereinten Nationen warten allein in Libyen rund eine Million Afrikaner auf die Chance, über das Mittelmeer nach Italien einzureisen. Über die Herkunft der am Montag aufgenommenen illegalen Einwanderer ist bisher noch nichts bekannt.Allerdings entdeckte die italienische Küstenwache am 13. Mai auf mehreren Schiffen rund um Sizilien rund 800 Asylsuchende, unter denen sich lediglich ein Syrer befand. Die meisten anderen Illegalen kamen dabei aus Ägypten, Somalia und dem Sudan…
(Junge Freiheit.CDU-Merkels nächste politisch verfolgte Million?)

Trainingslager
Die Nationalmannschaft startet in ihr EM-Abenteuer
Dienstag beginnt die Vorbereitung auf die EM. Anderthalb Wochen hat Bundestrainer Löw Zeit, aus einem Haufen Stars ein Team zu formen. In der Vergangenheit klappte das super – trotz großer Probleme.
(welt.de. Wen interessiert dies noch? Wer Weltmeister ist, steigt als Europameister nur ab.)

Özil-Foto von Wallfahrt nach Mekka begeistert Fans
Ein Facebook-Post von Mesut Özil sorgt im Internet für Furore. Der Nationalspieler stellte ein Foto von seiner Reise nach Mekka online. Binnen weniger Stunden wurde das Bild Zehntausende Male geteilt.
(welt.de. Ist der noch als deutscher Nationalspieler tragbar, wenn er den Islam ernst nimmt oder sind Patriotismus und Nationalbewusstsein unerwünscht?)

Einwanderungspolitik
Özoguz: Patriotismus nicht den Rechten überlassen
Die Migrationsbeauftragte der SPD, Aydan Özoguz, hat ihre Partei dazu aufgefordert, patriotische Positionen zu besetzten. Patriotismus bedeute nicht Abschottung: „Es gibt einen Stolz auf dieses Land, auf das, was wir erreicht haben – mit all der Einwanderung, die es in den letzten Jahrzehnten gegeben hat.“
(Junge Freiheit. Die Frau ist als Muslimin Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Einwanderungspatriotismus? Wird da nicht Einwanderung mit Unterwanderung verwechselt?)

Rechtspopulisten wittern VerschwörungWahlpanne in Österreich:
Stadt erreicht Wahlbeteiligung von 146,9 Prozent
Bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich hat es eine größere Panne gegeben: Aus Waidhofen an der Ybbs wurden viel mehr Stimmen gezählt, als das Städtchen Wahlberechtigte hat: Insgesamt flossen mehr als 3500 Stimmen fälschlich in die Wertung ein. Die Wahlbeteiligung betrug nach der irren Rechnung 146,9 Prozent.
(focus.de. Linkspopulisten haben doch gewonnen? Das Endergebns muss wohl stimmen. Warum bejubelt Europa eigentlich einen Grünen als Sieger? Haben die nicht gemerkt, dass die sogenannten Volksparteien in der zweiten Runde nicht mehr dabei waren?)

Gerichts-Schlappe für Lucke: Partei darf sich nicht weiter Alfa nennen
Die neue Partei von Ex-AfD-Chef Bernd Lucke darf nach einem Urteil nicht mehr die Abkürzung Alfa verwenden. Das Augsburger Landgericht gab einem Lebensrecht-Verein Recht, der wegen Namensgleichheit gegen die Allianz für Fortschritt und Aufbruch geklagt hatte.
(focus.de. Ein blöderer Name für eine Partei ist kaum denkbar.)alfafliesen

Fliesen wird Lucke jetzt wohl des Urteils wegen nicht legen, aber es kann doch nicht so schwer sein, ein paar passendere Buchstaben zu finden?

Linke Gewalttaten werden notorisch verharmlost
In den Medien und auch unter Politikern ist die Auffassung weit verbreitet, Linke würden nur Gewalt gegen Sachen, Rechte aber gegen Personen ausüben. Sogar BKA-Präsident Münch sitzt diesem Irrtum auf.
(welt.de.Wenn Links regiert, sind es Einäugige.)

Afrika
Dieses Land hat das Flucht-Business perfektioniert
In Afrika liegt ein Land, das pro Kopf mit die meisten Flüchtlinge hervorbringt. Das hat System. Ein Diktator vertreibt die Menschen, verweigert Rückführungsabkommen – und kassiert Geld aus Europa
(welt.de. Wurde mit schwarzem Elfenbein nicht immer gehandelt?)

Die Nomenklatura und ihr Jubelchor
Hallelujah! In Österreich hat „das Gute gesiegt“. Wenn die frechen Bürger mal jemand anderes als die ewig gleichen verbrauchten Gesichter wählen, dann ist das nicht Demokratie, sondern eine „Gefahr für die Demokratie“. Da wäre es doch am besten, die riskante Wählerei gleich ganz sein zu lassen.
(Junge Freiheit. Die ganze Bagage der Einheit aus Politik und Medien hat sich entlarvt, indem Demokratie als Gefahr für eine Scheindemoratie, die eher eine Diktatur ist, herbeigeschrien und -geschrieben wird. Als wenn ausgerechnet grüne Antidemokraten Retter der Pfründeinhaber seien.)

Kritik an Kirchen
Gauland: „Wir sind keine christliche Partei“
Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den Kirchen mangelnde Distanz zur Bundesregierung vorgeworfen. „Wenn diese Flüchtlingspolitik das Programm der Kirchen ist – dann gebe ich offen zu: Ich bekämpfe das Programm der Kirchen“, sagte Gauland in der Zeit-Beilage Christ & Welt. „Die Kirchen versuchen, den Staat zu manipulieren“, warnte der AfD-Politiker. Er wolle nicht, daß dieser zugrunde gehe.„Wir sind keine christliche Partei. Wir sind eine deutsche Partei, die sich bemüht, deutsche Interessen wahrzunehmen“, betonte der AfD-Politiker. Dies beinhalte, die „kulturelle Tradition“ gegen eine „raumfremde Einwanderung“ zu verteidigen, die vom Islam ausgehe. Er selbst verwende den Begriff „Abendland“ als Abgrenzung zum Islam. „Mit dem Sieg über die Türken vor Wien 1683 haben wir eine klare Trennung zwischen dem Abendland und den osmanisch-muslimisch besetzten Territorien bekommen.“ Zuvor hatte das Zentralkomitee der deutschen Katholiken die AfD-Führung vom Katholikentag ausgeladen. „Ausgrenzungen haben uns immer nur stärker gemacht“, kommentierte Gauland…„So einen simplen Fehler hätte ich dem Katholikentag nicht zugetraut.“…
(Junge Freiheit. Wenn die Kirchen als Feind von Volk und Land agieren, schaffen sie sich auch ab. Das tun sie schon allein dadurch, dass sie einer Religion hinterherlaufen, welche sie als Todfeind bekämpft. Die Kirchen sind realitätsblind und von Dummheit geschlagen, wenn sie ignorieren, wie sie in islamischen Ländern behandelt werden: als nicht vorhanden.)

„Dokumentations-Zentrum“
Kahane-Stiftung will Anti-Rechts-Projekt in Erfurt leiten
Die linke Amadeu-Antonio-Stiftung hat sich für die Leitung eines geplanten Anti-Rechts-Zentrums in Erfurt beworben. Der Verein um die frühere Stasi-Zuträgerin Anetta Kahane will dazu Fördermittel aus dem steuerfinanzierten Thüringer „Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“ beantragen.
(Junge Freiheit. Böcke als Gärtner?)

Illegaler Export
Massaker mit deutschen Waffen – was wusste die Regierung?
Ex-Mitarbeiter von Heckler & Koch müssen wegen illegaler Mexiko-Geschäfte vor Gericht. Es könnte ein spektakulärer Fall werden. Die Bundesregierung muss sich eine entscheidende Frage gefallen lassen
(welt.de. Wusste der Wahlkreisabgeordnete Volker Kauder nichts? Dann ist er ein schlechter Volksvertreter. Wusste er was, dann ist er es auch.)

Zigarettenschachteln
Diese Bilder machen mich zum Raucher
Von Henryk M. Broder
Die Tabakindustrie wird von der EU genötigt, auf Zigarettenschachteln Fotos kranker Lungen zu zeigen. Das geht zu weit. Es ist Zeit, Solidarität zu zeigen mit den Rauchern. Auch als Nichtraucher.
(welt.de. Als Nächstes Totenköpfe auf Autos, Kreuze auf Geburtsanzeigen?)

Der darf das sagen!
Das freie Wort
Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“: „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“…
(Kronen Zeitung.  Ist das nicht ein ganz schlimmer Volksverhetzer, der keine Ahnung hat? Was weiß der über  arme traumatisierte politisch verfolgte Kulturbereicherer? Das wissen doch deutsche Politik, Polizei, Justiz und ehrenamtliche Willkommensleute viel besser, oder etwa nicht?)